KÖRPERGEFÜHLE ERKENNEN – VERHALTEN ÄNDERN

Willkommen

zur Körper-Trauma-Psychotherapie in ärztlicher Praxis. Was ist damit gemeint?

In der Ausgangssituation verschaffen wir uns Klarheit durch die nicht-invasive Messung und Auswertung der Herzfrequenzvariabilität - www.vnsanalyse.de. Wir gewinnen damit Einblick in das autonome Nervensystem, dem übergeordneten Regulationssystem des Körpers. Dieses diagnostische Vorgehen kann für die Betroffenen zusätzliche Sicherheit in der Behandlung von Trauma, deren Einschätzung und für eine eventuelle Infusionsbehandlung bringen. Außerdem zeigt sich die Wirksamkeit der Rosen-Methode Körperarbeit im Therapieverlauf.
Die VNS-Analyse ersetzt keine Körper-Trauma-Psychotherapie.

Betroffene von folgenden Diagnosen oder Regulationsstörungen kommen in meine Praxis - eine Auswahl:

  
         Depression - Panikattacken - Herzrhythmusstörungen - Krebs - Narkose - Fehlgeburt

        sex. Missbrauch - Ängste - Verzweiflung - Trauma - sprachlose emotionale Zustände  

  Geburtsstress - Luftnot - Schlafstörungen - Migräne - Erschöpfung - Bandscheibenprobleme

            Verluste - Operationen - Vergewaltigung - Posttraumatische Belastungsstörung

                  Mobbing - Asthma - Bluthochdruck - Freudlosigkeit - Erinnerungsdefizite

                                          Trauer - Verdauungsstörungen - Schreibabies

                   Schädliche Kindheitserfahrungen - Bindungsverlust - Gewalt - Schmerzen

                                                   und: nach medizinischen Prozeduren

 

                   -  Denken entfaltet sich aus der Seele heraus - vom Körpergefühl zur Kognition  -


Die Missachtung von Signalen aus der Körperwahrnehmung im Leben und in Behandlungen hat ernste Folgen.
Die Schulmedizin erkennt Erkrankungen, keine Funktions- oder Regulationsstörungen des Körpers. Also, kann sie letztere nicht therapieren. Erst in der direkten Arbeit mit dem Körper werden diese erfasst und behandelt!
Und nun? 
Der Prozess mit der Rosen-Methode Körperarbeit (RMK) oben als Collagenkunst dargestellt: Das autonome Nervensystem steckt fest im Trauma, Muskeln & Faszien erstarren. Der Körper kann sich langsam aus emotionaler Erstarrung lösen. Hierfür braucht es den Kontakt von Händen mit lauschend-haltender Berührung (RMK); wie sie u.a. am > Zwerchfell (Schaubild) Atembewegungen aufnehmen, von wachrufenden Worten respektvoll begleitet. Non-verbal unbewusste Erinnerung bildet sich in verkörperter Selbstwahrnehmung; neue Einblicke entfalten sich; Bewusstsein entsteht > Publikationen.  Belastende Symptome verlieren so im Therapieprozess ihre Macht - vom erlebten Körpergefühl über Emotionen zur bewegten Erkenntnis; Behandlungserfahrungen > Referenz.

VIDEO
In Erinnerung an: Rosen Method Center Southwest, New Mexiko, USA - Achten Sie auf Hände & Atem 

                        

Termine - Information & Weiterbildung


Praxistermine
- Information und Praxis-(Ruhe)Zeiten > Kontakt

Auf Facebook zu meinen Dienstleistungen > www.facebook.com/pg/K

Nach Klinikaufenthalt > Körperpsychotherapie

Je nach persönlicher Situation oder Wohnort gibt es verschiedene Behandlungsmöglichkeiten:

  • Eine Intensivbehandlung mit Unterkunft in einer Ferienwohnung vor Ort ist bei weiter Anreise ratsam.
    Akute Beschwerden und/oder alte chronische Belastungen können so verantwortungsvoll versorgt werden.
    Der Odenwald ist eine Region, die zur Erholung einlädt.
  • Langsamer Beginn bei chronischen Beschwerden oder Unerfahrenheit mit der Körperselbstwahrnehmung.
  • Für jeden Fall entwickelt sich ein Individualkonzept.

Information

Zu sexuellem Missbrauch und Hilfen:

Zum Vegetativen Nervensystem (VNS) - Messung und Auswertung in der Therapie, siehe > Praxis & Wissenschaft

Weiterbildung - "Trauma, Leben & Motion" > Embodiment

Kollegiale Fallbesprechung als Kompaktzeit in Selbstwahrnehmung & Embodiment > Supervision

© Helmi Boese | Letzte Aktualisierung: Dienstag, 02.01.2018