Skip to main content

Buchübersetzung

Meine erste Erfahrung der Übersetzung eines Buches: Alan Fogels Buch auf Deutsch vom Originaltitel The Psychophysiology of Self-Awareness * (Gebunden, 2009) – als Body Sense  (Taschenbuch, 2013) – W.W.Norton. Dieses Buch ist die Grundlage meiner Therapie-Arbeit und meines Unterrichtens von Therapeuten und erfahrenen Laien - @ Weiterbildung
Der Professor für Entwicklungspsychologie (Autor) und die Ärztin (Übersetzerin) teilen die Arbeitserfahrung mit der Methode und das Interesse am Verständnis ihrer Zusammenhänge. Die Übersetzungsarbeit beantwortete mir Fragen zu meinen Erfahrungen von Körper & Geist in der Ausbildung mit der Rosen-Methode. Sie vertiefte mein Fachwissen, ermöglichte mir die Integration medizinischer Erfahrung in die Rosen-Methode Körperarbeit zur Körper-Trauma-Psychotherapie.

Rezensionen

Der Leib in der Therapie

Rezension (Auszug) bei Amazon, 8. Dezember 2013 – Einbezug des Leibes in Beratung und Therapie 
„… In sehr anschaulicher Weise, immer wieder mit Zusammenfassungen und Fallberichten wird deutlich, dass das vorgestellte Konzept auf reale Erfahrung und Praxis begründet ist. Und die experimentierfreudige Leserin und der Leser wird in kleinen Übungen die Gelegenheit haben, aus dem begrifflichen Denken heraus in die eigene verkörperte Selbstwahrnehmung Wege zu finden. Nicht selbstverständlich, für mich an der Wissenschaft orientierter Praktiker unumgänglich, ist auch der Beleg der Wirksamkeit durch Forschungsergebnisse. Dieser wird immer wieder durch Ergebnisse aus der Entwicklungs-Neurophysiologie, Biologie und Psychologie geleistet. Nach über 20 Jahren Beratungsarbeit mit Paaren vor allem in Gruppen kann ich mir diese ohne den Einbezug des Körpers überhaupt nicht mehr vorstellen. Kleinste Übungen und Körperselbsterfahrungen können Erkenntnisse bewirken, die selbst bei stundenlangen Gesprächen nie an die Oberfläche gekommen wären. So empfehle ich dieses Buch all denjenigen, die im weitesten Sinne mit Menschen in Therapie, Beratung oder Erwachsenenbildung arbeiten und dabei nicht nur erfolgreich sein wollen, sondern auch ihre Freude an der Arbeit erhalten, indem sie selbst mit ihrem ganzen Leib anwesend sind.“ – Dr. Rudolf Sanders partnerschule.de –

Ein richtig gutes Buch! Hervorragend!

Rezension bei Amazon, 16. Mai 2014:  
Ein richtig gutes Buch! Hervorragend!
"Das Werk findet auf dem schmalen Grat zwischen kompromissloser Fachliteratur und dennoch auch für Halbfachleute geeigneter Spezialliteratur eine hervorragend ausgewogene Position. Unbedingt lesenswert, an keiner Stelle werden komplexe Zusammenhänge versimpelt, wobei die gute Lesbarkeit und Verstehbarkeit niemals leidet. Als anregend und wunderbar habe ich den Sprachstil des Autors empfunden, bei dem immer wieder Empathie und Menschlichkeit zwischen und auch in den Zeilen durchdringt. Bemerkenswert auch, dass das Werk wirklich auf dem allerneuesten Stand der Forschung ist. Richtig gut - aber nichts für Leser, die mal eben was Unkompliziertes über das Bauchgefühl o.ä. schmökern wollen." - Michael Ziegenbein -

Rezension von Birgit Neumair, Mai 2016 - www.lauftherapie-duesseldorf.de
"Helmi Boese versteht es, mich als Lauftherapeutin und Fachjournalistin sogleich mit ihren Worten in das Buch hineinzuziehen: "Reisen bringt neue Erfahrungen (Körpergefühle) und formt kostbare Erinnerungen (Kognitionen) - mit anderen Worten: Reisen bildet. Dieses Buch beruht auf den Erfahrungen mit der Rosen-Methode Körpertherapie und die Übersetzung ist gewissermaßen ein Souvenir: ein Mitbringsel für Wissensdurstige ... Wahrnehmung ist Medizin und bietet die Ressourcen für Selbstwirksamkeit und Selbstheilungsprozesse, die gerade in unserer Gesellschaft einer Wiederbetrachtung bedürfen. Der Autor gliedert seinen Inhalt in acht Kapitel, die von eindrucksstarken Headlines umsäumt sind."