Skip to main content

Wird Altes weitergegeben entsteht Tradition - kommt Neues hinzu entsteht Wunderbares

Schamanische Medizin

Die Traditionen der schamanischen Medizin sind so alt wie die Menschheit. Für deren Anwendung verwende ich keine Drogen. In hoher Achtung vor der Schöpfungskraft des Universums, ehrt die Schamanin das Leben. Sie bereitet sich jeden Tag auf das Vergängliche vor. Die Schönheit der uralten Weisheitslehren und deren Handwerkzeug ist wunderbar: Das kraftvolle MEDIZINRAD dient als Wegweiser für den Lebensweg, ohne Anfang und Ende. Es ist stets in sich SELBST zu finden und zu gehen. Die darin enthaltenen sechs Richtungen, Süden (Schlange - Aufbruch; Kindheit) - Westen (Jaguar - Transformation; Erwachsensein) - Norden (Kolibri - Rückholung;Ältestensein) - Osten (Adler, Condor -  Ganzheit; Geburt; Vergehen) - Pachamama, Mutter Erde (unten) und die Himmlischen Wesen (oben) geben Orientierung mit Hilfe natürlicher Energien aus den individuell informierten Steinen der Mesa (siehe unten)*. 
Die Neurowissenschaften und die Quantenphysik (Max Planck) belegen inzwischen die heilsame Kreativität dieser Traditionen. International ist die Energiemedizin unterschiedlich anerkannt. Als Ärztin in der materiellen Weltsicht ausgebildet, habe ich den Begriff Energie lange abgelehnt - bis mich eigene Erfahrungen anderes lehrten > Kontakt.
Die Weltgegesundheitsorganisation (WHO) hat 2008 mit der Peking Deklaration eine historische Vereinbarung verabschiedet: www.who.int/medicines/areas/traditional/congress/beijing_declaration/en/
Deutsch: X-A-Beijing-Deklaration-27052015-1.pdf
Sie beinhaltet die Anerkennung und Erhaltung des alten Wissens Traditioneller Medizin mit deren Integration in die nationalen Gesundheitssysteme. 

Meine Ausbildung absolvierte ich mit Alberto Villoldo, PhD, und Team in Chile, Nov. 2018 - www.thefourwinds.com -
Er hat in seinem Lebenswerk die Praxis alter Heil-Traditionen der Inkas Amazoniens im Einklang mit seinen schamanischen Lehrern, dokumentiert in vielen Büchern, in unsere Zeit und Sprache übersetzt und anwendbar gemacht. Dabei ist nichts an deren Klarheit und Schönheit verloren gegangen. Das Lebenswerk von Carl G. Jung, der Archetypen und des kollektiven Unbewussten, wurde integriert und um das Verständnis der Neurowissenschaften und Quantenphysik ergänzt. - Ich führe mit Freude durch die Weisheit des Medizinrades - mein Garten ist dafür eine Fundgrube. 
* In der Mesa (Tuch, Tisch, Altar ), wie links abgebildet, sind die eigenen Medizinsteine eingewickelt. Sie sind in der schamanischen Ausbildung durch den eigenen Prozess informiert worden. Deren Energie bleibt so für die Arbeit konzentriert, gleichzeitig erweitert sich das Energiefeld durch Weiterentwicklung. Die Textilien kommen aus Peru vom Volk der Q'eros und sind von Energiesymbolen durchwirkt. Sie sind alle Unikate, gewoben von Menschen, die tief in ihrer Tradition leben. Die Symbole bringen Energie zu den Medizinsteinen. Traditionell benutzt als Geburtstücher für Neugeborene, in die diese gewickelt werden, dienen sie dann zur Begleitung des spirituellen Lebensweges. In der Schamanischen Energiemedizin geht es um die immerwährende Heilung dieses Weges im Medizinrad (siehe oben).